09 Feb

Termine Kreisheimatbund im März

Der Kreis­hei­mat­bund Neuss e.V. lädt für den März zu zwei Ver­an­stal­tun­gen ein.

 

Don­ners­tag, 12. März 2015 um 19.00 Uhr:
Vor­trag „Neue archäo­lo­gi­sche Unter­su­chun­gen zum römi­schen Dor­ma­gen“

Ines Groh­mann M.A., Archäo­lo­gin und Inha­be­rin der Gra­bungs­fir­ma „Troll Archäo­lo­gie GbR“, refe­riert über neue Gra­bungs­fun­de im Bereich des römi­schen Hilfs­trup­pen­kas­tells Durno­ma­gus, wo eine Rei­ter­trup­pe unter­ge­bracht war. Im Zuge der Gra­bungs­tä­tig­keit konn­ten Aus­schnit­te von Mann­schafts- und Stall­ba­ra­cken doku­men­tiert wer­den.
Neue Erkennt­nis­se zur Errich­tungs­tech­nik der Bara­cken lie­fer­ten Unter­su­chun­gen in den Fun­da­ment­be­rei­chen. Es besteht auch Gele­gen­heit, mit­ge­brach­tes römi­sches Fund­ma­te­ri­al in die Hand zu neh­men und selbst zu begut­ach­ten.
In Zusam­men­ar­beit mit dem Archiv im Rhein-Kreis Neuss und dem Geschichts­ver­ein Dor­ma­gen e.V.
Ver­an­stal­tungs­ort: Nord­hal­le des Kul­tur­zen­trums Zons, Schloß­stras­se 1, 41541 Dor­ma­gen. Die Teil­neh­mer­zahl ist begrenzt, daher wird um eine Anmel­dung bis spä­tes­tens 5. März gebe­ten (sie­he unten).

 

Sams­tag, 21. März 2015 um 11.00 Uhr:
Exkur­si­on „Die Pfarr­kir­che St. Ste­pha­nus und ihre Vor­gän­ger­bau­ten in Lank-Latum

In den Jah­ren 2010 und 2014 hat der Hei­mat­kreis Lank e.V. die Fun­da­men­te der roma­ni­schen Pfarr­kir­che St. Ste­pha­nus aus­gra­ben las­sen. Hier­bei wur­den inter­es­san­te Erkennt­nis­se gewon­nen. Der Grund­riss wur­de nach einm Archi­tek­ten­wett­be­werb auf­wän­dig sicht­bar gemacht. So konn­te auch ein Vor­gän­ger­bau aus karo­lin­gi­scher Zeit nach­ge­wie­sen wer­den.
Die roma­ni­sche Kir­che, von der der statt­li­che Kirch­turm erhal­ten ist, wur­de 1844 nie­der­ge­legt, nach­dem der Neu­bau einer gro­ßen klas­si­zis­ti­schen Kir­che nach einem Ent­wurf des Kre­fel­der Stadt­bau­meis­ters Hein­rich Johann Frey­se fer­tig­ge­stellt war. Am 14. Sep­tem­ber 2014 wur­de das beacht­li­che Kir­chen­pro­jekt fei­er­li­ch ein­ge­weiht.
Treff­punkt: Gonellastras­se 18, 40668 Meer­busch.

 

Bei Inter­es­se an einer oder an bei­den Ver­an­stal­tun­gen bit­tet der Kreis­hei­mat­bund um vor­he­ri­ge Anmel­dung, ent­we­der tele­fo­ni­sch unter 02133–530 210 oder oder per Mail an kreisarchiv@rhein-kreis-neuss.de.

 

01 Feb

Einladung zur Exkursion am 14.3.2015

Schluss_Rheydt_Plakat

 

Bös teut­sch, bös evan­ge­li­sch!“ kri­ti­sier­te Mar­tin Luther iro­ni­sch die (ihm wohl mehr als selt­sam erschei­nen­den) Reform­be­stre­bun­gen am Nie­der­rhein um 1530. Die Kri­tik des Refor­ma­tors ist Titel einer Aus­stel­lung im Schloss Rhe­ydt zur Kon­fes­si­ons­ge­schich­te am Nie­der­rhein.

Weve­ling­ho­ven mit sei­ner beson­de­ren Refor­ma­ti­ons- bzw. Kon­fes­si­ons­ge­schich­te wegen der nicht immer ein­deu­ti­gen Lan­des­herr­schaft – Erz­bi­schof von Köln oder Gra­fen von Bent­heim als Her­ren von Weve­ling­ho­ven – soll­te sich die­se Aus­stel­lung nicht ent­ge­hen las­sen.

Unser Ver­ein bie­tet daher einen Aus­stel­lungs­be­su­ch in Schloss Rhe­ydt an.

Am Sams­tag, den 14.  März 2015 fährt unser Bus um 13.00 Uhr ab Markt­platz Weve­ling­ho­ven. Ach­tung: Sei­te Ost­stra­ße!

Um 14.00 Uhr ist die Füh­rung durch die Aus­stel­lung, dana­ch ist Zeit für einen Bli­ck auf Schloss und Park sowie für die Ein­kehr im Café Puri­no am Schloss.

Gegen 17.00 Uhr erfolgt die Rück­fahrt nach Weve­ling­ho­ven.

Die Kos­ten für Bus, Füh­rung und Ein­tritt betra­gen pro Per­son

  • € 14,- für unse­re Ver­eins­mit­glie­der
  • € 17,- für unse­re Gäs­te

und wer­den im Bus kas­siert.

Da die Teil­neh­mer­zahl begrenzt ist, bit­ten wir um vor­he­ri­ge Anmel­dung – ent­we­der tele­fo­ni­sch oder per Mail.

Bis zur Begeg­nung am 14. März grüßt herz­li­ch

Ihr Theo Hoer, 1. Vor­sit­zen­der