31 Mai

Aachen war gut…

Aachen Suermondt

…das jedenfalls, kurz beschrieben, ist die einhellige Meinung der Reisegruppe des Vereins Historisches Wevelinghoven e.V. zu einem interessanten Besuch der Kaiserstadt und einer besonderen Ausstellung im Suermondt-Ludwig Museum am Freitag, den 25. Mai 2018.

Ein echtes Highlight ist die Führung durch das Haus sowie die Ausstellung durch Herrn Tilger. „Geben Sie mir noch fünf Minuten…“ fragt er mehrmals am Ende der 90-minütigen spannenden Reise mit Ihm durch die Welt des Sammlers Suermondt, die Kunstgeschichte und den Kunsthandel damals und auch heute. Die mehrmaligen fünf Minuten reichen natürlich nicht und wir hätten noch lange zuhören und staunen können.

Aachen Suermondt

Beruhigend ist, dass ein großer Teil der ausgestellten Werke dank der Stiftung Suermondt im Museum auf der Wilhelmstrasse ständig ausgestellt sind und ein späterer Besuch jederzeit zur Auffrischung des Gehörten und zur Erinnerung beitragen kann.

Wie schon mehrfach erprobt, macht Theo Hoer auf dem danach folgenden Bummel in die Stadt mehrmals Halt, vermittelt Eindrücke, berichtet zur Geschichte und hat die eine oder andere eher im Volksmund entstandene Deutung parat.

Aachen Suermondt

Straßenzüge, die man ansonsten zügig durcheilen würde, werden zur Geschichtsstunde, das Viertel „Henger Herjotts Fott“ und die dazugehörige Kreuzigungsgruppe im oberen Wirichsbongard erheitern und machen nachdenklich.

Ein Blick durch eine Toreinfahrt auf eine in dieser zentralen Stadtlage nicht erwartete Fassade, Elisengalerie und Elisenbrunnen verkürzen gefühlt den Weg zu einer verdienten und willkommenen Einkehr am fein gedeckten langen Tisch im Restaurant Elisenbrunnen.

Aachen Suermondt

Eine wenig Zeit bleibt sogar noch für eine Stippvisite zu Markt, Katschhof, Dom und Münsterplatz nach eigenem Belieben und zum Einkauf von Printen für Sonntag und leckerem Brot für den nächsten Morgen.

Aachen Suermondt

Ein Gruppenfoto zwischen Säule 4 und 5 in der Rotunde im schwefeligen Odeur der heißen Aachener Quellen muss abschließend natürlich auch sein. Wir werden Aachen im Auge behalten!

Theo Hoer Bm a. D.
1. Vorsitzender

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.