15 Sep

Historischer Themenabend am 12. Oktober 2018

Sehr geehrte Damen und Herren,

das Archiv im Rhein-Kreis Neuss und  der Kreisheimatbund Neuss e.V. laden Sie herzlich ein zum gemeinsamen historischen Themenabend

Frieden: Hoffnung – Zustand – Selbstverständlichkeit?
am Freitag, 12. Oktober 2018 um 18.00 Uhr
im Kreiskulturzentrum Zons (Nordhalle),
Schlossstr. 1, 41541 Dormagen.

100 Jahre nach dem Ende des Ersten und über 70 Jahre nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs ist für viele Menschen der Frieden ein selbstverständlicher Zustand, zumal die Zahl der Zeitzeugen, die den Krieg miterlebt haben, immer geringer wird. Zugleich ist seit einiger Zeit ein Veränderungsprozess in den gewohnten internationalen Ordnungsstrukturen erkennbar, der Einfluss auf den Erhalt des Friedens haben kann. Auch soziale und kulturelle Veränderungen werden vielfach als Gefährdung des gesellschaftlichen Friedens empfunden.

Der historische Themenabend behandelt den Frieden sowohl in historischer Perspektive als auch in Bezug auf die Gegenwart.

Kurzreferate, die Rezitation ausgewählter Quellen und passende musikalische Beiträge widmen sich der historischen Friedenspolitik und der Friedenserwartung nach den beiden Weltkriegen – sowohl auf überregionaler Ebene als auch unter Berücksichtigung des heutigen Kreisgebiets. Vertreter verschiedener gesellschaftlicher Kräfte aus dem Rhein-Kreis Neuss behandeln in einer anschließenden Podiumsdiskussion den Frieden in einer sich wandelnden Gesellschaft und das Bemühen um seinen Erhalt am Beginn des 21. Jahrhunderts. Dabei besteht auch Gelegenheit, Fragen aus dem Publikum an die Diskussionsteilnehmer zu richten.

Der historische Themenabend klingt mit einem gemütlichen Beisammensein mit einem Imbiss und Getränken aus.

Die Teilnahme ist kostenfrei. Eine Anmeldung bis zum 8. Oktober 2018 per Telefon unter 02133 530 210 oder E-Mail an kreisarchiv@rhein-kreis-neuss.de ist erforderlich.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme und verbleiben

Mit freundlichen Grüßen
Das Team vom Archiv im Rhein-Kreis Neuss
Der Vorstand des Kreisheimatbundes Neuss e.V.

 

11 Jul

Busexkursion des Kreisheimatbundes am 21. Juli 2018

Sehr geehrte Damen und Herren,

der Kreisheimatbund Neuss lädt Sie herzlich ein zur

ganztägigen Busexkursion
zu den Ausstellungen „Frieden. Von der Antike bis heute“ in Münster am Samstag, dem 21. Juli 2018.

Abfahrten des Busses:
8.00 Uhr Dormagen, Parkplatz am Friedhof, Matthias-Giesen-Straße,
8.30 Uhr Neuss, Parkplatz an der Eissporthalle, Jakob-Koch-Straße 1,
8.45 Uhr Lank-Latum, Bushaltestelle am Kreisverkehr vor dem Ortseingang Lank.

Im Jahr 2018 jährt sich das Ende des Ersten Weltkriegs zum 100. Mal und zugleich liegt der Beginn des Dreißigjährigen Krieges 400 Jahre zurück. Der Kreisheimatbund nimmt diese historischen Jahrestage zum Anlass, das Thema „Frieden“ in den Mittelpunkt seines Jahresprogramms zu stellen.

In Münster, der Stadt des Westfälischen Friedens von 1648, greifen mehrere Ausstellungen das Thema in unterschiedlichen Perspektiven auf. Eine Auswahl der Ausstellungen wird uns die Dimensionen von „Frieden“ vermitteln.

Folgender Ablauf ist vorgesehen:

10.30 Uhr: Ankunft am Aegidi-Markt in Münster, gemeinsamer Gang zum LWL-
Museum für Kunst und Kultur.

11.00 Uhr: Führung durch die Ausstellung „Wege zum Frieden“ im LWL-Museum. Im Anschluss an die Führung besteht Gelegenheit, die Ausstellung circa eine halbe Stunde selbständig zu erkunden.

12.45 Uhr: Gang zum gemeinsamen Mittagessen im Restaurant „Altes Gasthaus
Leve“ (Alter Steinweg 37). Bitte geben Sie schon bei der Anmeldung an, welches
Essen Sie vorbestellen möchten (hier die Speisekarte als PDF).

14.30 Uhr: Alternativ Besuch der Ausstellung im Stadtmuseum „Ein Grund zum
Feiern? Münster und der westfälische“ oder Besuch der Ausstellung „Frieden. Wie im Himmel so auf Erden?“ im LWL-Museum. Bitte wählen Sie diejenige Ausstellung aus, die Sie besuchen möchten und geben Sie dies bitte schon bei der Anmeldung an.

16.15 Uhr: Treffen aller Teilnehmer am Haupteingang des LWL-Museums für Kunst und Kultur „an der Rothenburg“ und gemeinsamer Gang zum Abfahrtsort des Busses.

16.30 Uhr: Rückfahrt in den Rhein-Kreis Neuss.

18.00 Uhr – 18.30 Uhr: Ankunft an den Ausstiegsmöglichkeiten wie bei der Hinfahrt.

Die Exkursion wird von unserem Vizepräsidenten Reinhold Mohr geleitet.

Für die Teilnahme fällt eine Gebühr von 20,- € pro Person an. Sie umfasst die Busfahrt sowie die Kosten für Eintritte und die Führung. Der Betrag wird im Bus bar eingesammelt. Die Kosten für das Mittagessen sind individuell zu tragen.

Die Mindestteilnehmerzahl beträgt 25 Personen. Die Geschäftsstelle bittet um eine verbindliche Anmeldung mit diesem Anmeldeformular per Post, Mail oder Fax bis zum 19. Juli 2018. Geben Sie dabei für eventuelle Rückfragen bitte Ihre Telefonnummer bzw. Ihre E-Mail-Adresse an.

Der Vorstand freut sich auf Ihre Teilnahme und verbleibt

Mit freundlichen Grüßen
Beate Pricking
Präsidentin

 

31 Mai

“Rheinländer mit großer Wirkung” am 25. Juni 2018

Dr. Max Tauch

Sehr geehrte Damen und Herren,

der Kreisheimatbund Neuss lädt Sie hiermit herzlich ein zur Veranstaltung

„Rheinländer mit großer Wirkung –
ein Ehrenabend für Dr. Max Tauch“

am Montag, den 25. Juni 2018 um 19.00 Uhr
im Clemens-Sels-Museum
Am Obertor 1 in 41460 Neuss.

Der Ehrenabend erinnert an den 2015 verstorbenen ehemalingen Neusser Museumsdirektor, Kunsthistoriker und rheinischen Geschichtsexperten Dr. Max Tauch (geb. 1935).

Der Geschichte, Kunst, Kultur und Kirche galt sein persönliches Engagement. Die tiefe Verbundenheit mit den Menschen in Rhein-Kreis-Neuss war Ausdruck seiner Zuneigung zur rheinischen Lebensform.

Weggefährten und Fachleute behandeln in kurzen Vorträgen und persönlichen Erinnerungen das breite Themenspektrum, dem sich der Geehrte in zahlreichen Publikationen, Vorträgen und Führungen gewidmet hat.

Dr. Max Tauch wäre an diesem Tag 83 Jahre alt geworden.

Für diese Veranstaltung ist eine verbindliche Voranmeldung erforderlich per Telefon (0 21 33-530 120), Fax (0 21 33-530 2291) oder Mail bei der Geschäftsstelle bis zum 18. Juni 2018 erforderlich.

Die Teilnahme ist kostenfrei, Dauer voraussichtlich ca. zwei Stunden.

Mit freundlichen Grüssen
Beate Pricking
Präsidentin des Kreisheimatbundes Neuss e.V.

 

01 Mai

Über die Fluren 2018 und Mitgliederversammlung

Historisches Wevelinghoven Sinsteden 2018

ÜBER DIE FLUREN 2018

Nach Plan verlaufen ist am Mittwoch, den 25. April 2018 die Führung im Kreislandwirtschaftsmuseum Sinsteden mit anschließender Jahreshauptversammlung sowie das Abschlußseminar Feldfrüchte.

Frau Dr. Kathrin Wappenschmidt nimmt uns im Landwirtschaftsmuseum mit auf eine Zeitreise durch die Landwirtschaft in unserer Heimat. Eher schlicht mutet zunächst der Präsentationsraum im ehemaligen Kessel-Hof an. Wenige Geräte dokumentieren exemplarisch das „Gestern“, umfangreiche aber auf das Bedeutsame gerichtete Texte und Bilder interpretieren den Wandel zum „Heute“ und motivieren, über das „Morgen“ nachzudenken.

Was auf den ersten Blick unspektakulär daherkommt, wird in der Führung duch die Museumsleiterin lebendig, ja richtig spannend und fordert zur Diskussion heraus. So gut wie unbekannt ist selbst uns „vom Lande“ die Tatsache, daß vor dem Einsatz der schweren Kaltblutpferde das Maultier dem Menschen unverzichtbare Hilfe bei schwerer Arbeit, Transport und Reise war.

Historisches Wevelinghoven Sinsteden 2018

Ein Blick in die Ausstellung zum „Archiv des Rheinischen Kaltblutpferdes“, 1997 dem Kulturzentrum Sinsteden von der Kreiszüchterzentrale übergeben, gibt Auskunft über Geschichte und Einsatzt der Arbeitstiere. Auskunft über die Bemühungen, ein „Pferd kaltblütigen Schlages mit starken Knochen zu züchten“ gibt auch das 1892 gegründete „Rheinische Pferdestammbuch“.

Kompliment und herzliches Dankeschön an Frau Dr. Wappenschmidt für die interessanten Informationen.

MITGLIEDERVERSAMMLUNG 2018

Wir bleiben im Museum und können hier die satzungsgemäß vorgesehenen Punkte der Mitgliederversammlung 2018 mit den Berichten zum Geschäftsjahr 2017 inclusive Kassenbereicht und zu den aktuellen sowie zukünftigen Planungen, der Mittelbereitstellung und der Programmvorschau 2019 abwickeln.

Kassiererin Magda Hoer und der gesamte Vorstand werden auf Vorschlag der Kassenprüfer Günter Piel und Dr. Helmut Hauser einstimmig entlastet. Geschäftsführer Armin Mohren teilt mit, daß wir mit Datum vom 25. Oktober 2017 vom Finanzamt Grevenbroich den Freistellungsbescheid zur Körperschafts- und Gewerbesteuer erhalten haben, der Verein ist damit weiterhin als gemeinnützig anerkannt.

Die Stadt Grevenbroich hat unseren Antrag auf Anbringung einer Hinweistafel „Markierung Motte im Zubend“ in Wevelinghoven an der Erftbrücke Klosterweg genehmigt. Die Beschäftigung mit „Burg Lievendahl/Schloß Wevelinghoven“ an der Erft im heutigen Stadtpark wird besprochen. Die Obere Mühle – “Kottmanns Mühle” – zu markieren ist ein weiteres Ziel, erste Gespräche mit Mitgliedern der Familie Kottmann haben stattgefunden.

Im Programm 2018 bietet der Verein Historisches Wevelinghoven am 25. Mai 2018 einen Besuch der Ausstellung “Gestatten Suermondt! Sammler, Kenner, Kunstmäzen” im Suermondt-Ludwig-Museum in Aachen mit anschließendem kleinen Kaiserstadtbummel an.

Am 25. August 2018 führt uns die traditionelle Excursion „Auf den Spuren…“ nach Alfter und zu einer Sonderführung nach Schloß Augustusburg bei Brühl.

Pünktlich um 18:00 kann Vorsitzender Theo Hoer die JHV schließen und nach Kultur, Geschichte und Vereinsangelegenheiten den letzten Tagesordnungspunkt aufrufen.

Historisches Wevelinghoven Sinsteden 2018

SEMINAR PRODUKTKUNDE MIT VERKOSTUNG

Im Cafe Stüffje empfangen uns Herr und Frau Zachäus zu köstlichen, knusprigen und wirklich frischen Reibekuchen. Toller Abschluß, wir fühlen uns wohl. Wiederholung, dann vielleicht mit Führung in den RÜCKRIEM-Hallen ist angedacht!

Theo Hoer Bm a. D.
1. Vorsitzender

Historisches Wevelinghoven Sinsteden 2018

Historisches Wevelinghoven Sinsteden 2018

23 Apr

Absage des Kreisheimatbundes

Soeben erhielten wir diese Mitteilung des Kreisheimatbund Neuss:

 

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Mitglieder des Kreisheimatbundes Neuss,

Zur Veranstaltung des Kreisheimatbundes Neuss mit dem Titel “Auf der Suche nach einer neuen Heimat” am Donnerstag, 26. April 2018, um 18 Uhr im Micado, dem Begegnungszentrum von St. Michael in Dormagen, sind bei unserer Geschäftsstelle leider nur sehr wenige Anmeldungen eingegangen.

Mit großem Bedauern hat sich der Vorstand daher entschlossen, die Veranstaltung abzusagen.

Wir bitten um Beachtung.

Mit freundlichen Grüßen von der Geschäftsstelle

Peter Ströher
Geschäftsführer